8.6.06

1. Grosse Karnevalsgesellschaft Rot-Weiß Hannover 1954 eV "Die Leinespatzen"


Karneval in Hannover geht nicht. Definitiv, das ist schlimmer als Karneval in Namibia. Weil Hannover ist protestantisch und Karneval ist katholisch. Weil im Karneval kannst du die Sau rauslassen und hinterher gehst du zur Beichte und alles ist wieder okay. Aber die Protestanten kennen ja keine Beichte, die müssen alles mit sich selbst abmachen. Deshalb sind Norddeutsche nicht so lebenslustig wie Süddeutsche, weil sie Protestanten sind und ihre Sünden und ihr schlechtes Gewissen ewig mit sich rumschleppen, dagegen Katholen ihre Sünden gegen das Beten irgendeiner Anzahl von Rosenkränzen wieder loswerden. Und wenn dir jemand erzählt, Karneval in Hannover ginge doch, glaube im nicht, er ist ein Lügner. Entweder hat er keine Ahnung von Karneval (und dass er ohne den rechten Glauben nicht funktioniert), oder schlimmer noch, es handelt sich um gottloses Gesindel. Übrigens, ist euch schon mal aufgefallen, dass der aktuelle Papst eher so verkniffen wie ein Protestant als ein wie ein lebenslustiger Katholik wirkt?

Weil Karneval in Hannover nicht geht dürfte es diese Platte eigentlich auch nicht geben. Aber auch weil so viele schlechte und teilweise echt frauenfeindliche Witze drauf sind, dazwischen eine eingekaufte Showgröße wie Pierre Bagée. Und die Lieder sind so zahm und die Conferenciers wie auf Valium. Das einzig gute an dieser Platte ist das Fanfarenkorps Hannover Südstadt mit seinen Adaptionen von 2 Titeln von Baccara und Boney M.. Schon mal gehört, wie man aus Reggae Blasmusik machen kann? Es geht, es klingt manchmal etwas schief, aber die Musiker haben hörbar Spaß an der Sache.

Das Fanfarenkorps Hannover Südstadt heißt inzwischen nur noch Fanfarenkorps Hannover und hat eine irgendwie professionelle Baukasten-Webseite ohne Inhalt, Infos zu dieser LP finden sich dort jedenfalls nicht. Auch auf der Webseite der Leinespatzen ist der Biograf noch nicht bis zum Jahr 1978 vorgedrungen. Die Firma SST aus Steyerberg gibt es auch noch, scheint aber keine eigene Webseite zu haben, nur über einen ihrer Mitarbeiter habe ich etwas gefunden: www.japl.de/horst_peters/
Das Programm von SST scheint bunt gemischt zu sein, gefunden habe ich Hinweise auf folgende Veröffentlichungen:

Friedhof "Friedhof" (LP 1973, instrumentaler Krautrock)
Ernst Born "Äntlig e Lied/Ärnschd Born" (LP 1977)
Wolfgang Borchert "Stimmen sind da in der Luft - in der Nacht" (MC 1978)
Ernst Born "68 - 78: e chronologische Querschnitt dur 10 Liederjohr/Aernschd Born" (LP 1978)
Wilhelm Busch "Kinder, seid ihr denn bei Sinnen. Horst Peters spricht Wilhelm Busch" (MC 1979)
Joseph Bowie-Luther Thomas Saint Louis Creative Ensemble; featuring Charles Bobo Shaw "I can't figure out (Whatcha doin' to me)" (LP, 1979)
Wolfgang Stute "Ändschtation Paradies: alle Texte und Melodien der Lieder und Sprechstücke von Aernschd Born" (DoLP 1980)
Arno Reinfrank "Die Ballade vom Kopfstand der Pyramide: lyrischer Zyklus. Horst Peters spricht" (LP 1982)
"Musik mit Schlaginstrumenten 3" (LP 1986, moderne Klassik)
Erich Kästner "Gesang zwischen den Stühlen: Horst Peters spricht Kästner" (MC 1987)
Joachim Ringelnatz "Ich bin etwas schief ins Leben gebaut. Norbert Gescher spricht Joachim Ringelnatz" (MC 1987)
Kurt Tucholsky "Wo ist der Schnee vom vergangenen Jahr... : Norbert Gescher spricht Kurt Tucholsky" (MC 1987)
Oscar Wilde "Nachtigall, Rose und Riese. Horst Peters spricht Oscar Wilde" (MC 1987)
Heinar Kipphardt "Der Hund des Generals: eine Erzählung" (MC 1989)
Zvi Harell, Marina Bondarenko "Sonaten für Cello und Klavier" (CD 1989)
Heinrich Böll "Mein trauriges Gesicht" (MC 1989)
Gabriel Laub "Der größte Trottel und andere ganz kurze Geschichten. Autorenlesung" (MC 1991)
"Speidel, Sontraut, Fanny Hensel: Klavierwerke" (CD? 1991)
Duo Sonare "Plays Debussy - Albéniz - Piazzolla - Zappa" (CD 1993)
Josef Rissin, Olga Rissin-Morenova "Werke für Violine und Klavier" (CD 1994)
Bernd Wiesemann "Neue Musik für Kinderklavier" (CD 1994, moderne Klassik)
Solistinnen und Solisten des Deutschen Tonkünstlerverbandes "Es ist ein Weinen in der Welt..., Kammermusik von Brunhilde Sonntag" (CD? 1996)

...irgendwie passen die Leinespatzen da nicht rein ...


1. Grosse Karnevalsgesellschaft Rot-Weiß Hannover 1954 eV "Die Leinespatzen"
"25 Jahre Karneval in Hannover" sound-star-ton Production SST/PR 030978 (1978)
Fanfarenkorps Hannover Südstadt "I can Boogie"/Kalle Hahn "Gute Laune und Musik"/Artur Wollschläger "Der BvD (Büttenredner vom Dienst)"/Fiete aus Hamburg "Mit Fiete an Bord"/Fiete aus Hamburg "Am Golf von Biscaya"/Pierre Bagée & Superwilly (Bauchredner)/Die Singenden Leinespatzen "Potpourri der beliebtesten Karnevalsschlager"/Jacki Müller "Das Kufsteinlied"//
Will Brandes "Hello Dolly"/Will Brandes "Rote Kirschen eß' ich gern..."/Kurt Lutz "Kuddel aus Hannover"/Uwe Schneider "Der Singende Kellermeister"/Walter Böhm "Tankwart für Lebensfreude, Bundestrainer des Zwerchfells"/Jerry Dean "Rosamunde"/Fiete aus Hamburg "Das Friesenlied"/Fiete aus Hamburg "Rum aus Jamaika"/Fanfarenkorps Hannover Südstadt "Rivers of Babylon"
Conference: Horst Krämer und Uwe Schneider, Orchester: SHERRY Unlimited Orchestra, Leitung: Klaus Dieter Moritz

Fanfarenkorps Hannover Südstadt "I can Boogie" (mp3)
Fanfarenkorps Hannover Südstadt "Rivers of Babylon" (mp3)

Übrigens: Happy Birthday Sergej!

Keine Kommentare: