28.6.06

Maloik – Das Zeichen des Gehörnten?


In dem weitverbreiteten kostenlosen Musikmagazin "Intro" findet sich in der aktuellen Ausgabe Nr.140 (Juli 2006) die schreckliche Enthüllung, dass das sogenannte "Sign of Evil" aus dem italienischen Aberglauben stammt und den bösen Blick abwehren oder auslösen soll. Die Handbewegung heißt Maloik und der älteren Musikhörern sicher nicht unbekannte Hard Rock-Sänger Ronny James Dio hat sie als Kind von seiner italienischen Großmutter abgeschaut und dann bei Black Sabbath populär gemacht. Eine ähnliche Geschichte findet sich unter http://www.catch-the-rainbow.com/Interviews/ClassicRock/ClassicRock2002.html:
"Another intuitive step taken by Dio to stamp his own identity on Sabbath was to develop his own hand signal to take people's thoughts away from Ozzy's incessant peace signs: "It came from my grandmother," he says of the maloik, to ward off the evil eye, or to give the evil eye. We'd be walking down the street and i'd see her give people that sign. When it came time to be in Sabbath, I knew what Ozzy was famous for, and I decided to do something different. And it didn't take long for kids to pick up on it. It's been around for thousands of years, though, i'm not going to take credit for it. I'm sure Gene Simmons would like to take credit for it, he's taken credit for everything else on the face of the planet. He's taken credit for tongues, for Christ's sake. Yeah, no one had tongues before you, Gene!""


Tiefschlag für alle Paranoiker, die denken George W. Bush sei ein Sendbote Satans, nur weil er auch dieses Zeichen macht. Er will nur den bösen Blick aller Demokraten und islamischen Fundamentalisten abwehren. Hat aber leider nicht gereicht, den 11. September zu verhindern. Ist also vielleicht wie aller sonstiger Aberglauben einfach Blödsinn? Und DoubleU ein Depp, weil er trotzdem dran glaubt? Aber der iranische Präsident President Mahmud Ahmadinedschad glaubt ja auch, der Holocaust sei nie passiert. Das kommt eben davon, wenn die Klügeren immer nachgeben: die Welt wird von Dummköpfen regiert. Übrigens, Leonard Nimoy hat sich seinen legendären vulkanischen Gruß für seine Rolle als Mr. Spock als Kind in der Synagoge abgeschaut, hehehe, eine jüdische WeltRAUMverschwörung?

Kommentare:

Tobi O. hat gesagt…

Zack Ahoi,

die Geschichte scheint Ronnie James Dio sehr gerne zu erzählen.
So geschehen auch auf dem Dokumentarfilm "Metal: A Headbanger's Journey", welchen ich dir wärmstens ans Herz legen möchte( bei Interesse melden.
www.imdb.com/title/tt0478209). Da zieht Ronnie James Dio auch gut über die BM- Szene her... ein großes Machwerk zeitgenössischer Kunst.

In diesem Sinne:
Maloik- Satan- Tobi

Anonym hat gesagt…

Hört endlich auf das Gute böse zu nennen, und den Gehörnten als Teufel hinzustellen.

"Der Gehörnte ist Cernunnos(oder Pan)" der Gott der Natur und der Wildnis,
und der Gott zu dem ich bete.


Ihr behauptet diesen ganzen Mist doch nur, weil ihr das Versagen der Gesellschaft nicht anerkennen wollt.

Auch Politiker können jawohl Handzeichen machen, OHNDE deren BEDEUTUNG ZU KENNEN.


Obgleich,
es ist sonnlos, das hier zu schreiben, da bei euch allen Hopfen und Malz verloren sind.


Wisst ihr was, ihr Naturverächter, Christo-Faschisten, Heidenhasser, und Verschwörungs-idioten,

ihr könnt alle mal mich am Arsche lecken und zu eurer christlichen Hölle fahren(oh, und nehmt euren Stan gleich mit!)

In Ärgerniss
und mit UNfreundlichem Gruße
Vlad Y.

schrottvogel hat gesagt…

Was du schreibst, ist nicht sonnlos, sondern hochinteressant, Vlad -- sag mir Bescheid, falls du mal eine Radiosendung über Cernunnos machst.