29.5.10

stille post (für franz)


Vielleicht erinnert sich noch jemand der etwas regelmäßigeren Besucher_innen dieses Blogs an diesen Beitrag bei Rondo-Ton und die dazugehörigen Kommentare: hollow skai: alles nur geträumt (2009, hannibal verlag)

Jetzt kommt der aktuelle Rolling Stone - der immerhin auch einen 4-seitigen Artikel über Dan Treacy von den TV Personalities bringt - mit einer weiteren überflüssigen Liste, diesmal der angeblich wichtigsten Konzerte, was im Gegensatz zu Schallplatten ja gar nicht nachprüfbar ist, wenn man nicht dabei war, was vermutlich auch nicht mal die Rolling Stone-Schreiber_innen waren. Die Liste ist also ödes Mythen-Recycling und wie akkurat die Buchstabenbrocken sind zeigt der Eintrag über das Mauerfestival in Berlin am 12. und 13.8.1978:
Mittagspause gingen komplett in Blaumännern, mit Leiter und Schrubber auf die Bühne.
Offenbar hat hier der Rolling Stone bei Hollow Skai - der seit 8 Monaten das bloggen eingestellt hat - abgeschrieben und noch etwas dazu gedichtet. Es lohnt sich nicht, den Blödsinn zu korrigeren, weil zu einem alles schon bei Rondo-Ton steht, zum anderen kein_e Musikjournalist_in das hier liest - und wenn doch, seinen/ihren Fehler nicht öffentlich zugeben würde. Was das Beispiel aber zeigt ist, dass der aktuelle Musikjournalismus weit entfernt ist von einer akkuraten Geschichtsschreibung - was ich von einem monatlichen Magazin doch erwarten würde, dass dort den Fakten hinterher recherchiert wird. Obwohl diese ständigen Listen auch nur zeigen, dass offenbar die Produktion von Texten beim Rolling Stone auch unter Kostendruck steht.

27.5.10

Geschafft 2


Was von Testcard #19 Blühende Landschaften hängen geblieben ist:
Interessanterweise (oder auch nicht, denn meistens überschreibt ja jeder neue Text den zuvor gelesenen, wenn man keine Pause einlegt, und so gehen die vorherigen Gedanken verloren) der letzte Satz der zuletzt gelesenen Rezension von Stereo Totals "Patty Hearst. Princess And Terrorist":
"Außerdem enthält die Geschichte der Patty Hearst einen interessanten Hinweis: Was sich als banales Stockholm Syndrom wegerklären ließ, ist vielleicht nichts weiter als das Schicksal des Subjekts im Spätkapitalismus. Halten wir dieses Schicksal nicht alle durch eine noch zu bestimmende Unterform von Stockholm Syndrom aus: die gesamtgesellschaftliche?"
Sehr erfreulich ist auch eine Würdigung vom Hannoveraner Kellerclub Silke Arp-Bricht. Ansonsten haben die Autor_innen mal wieder den Mut, ihre musikalischen/sonstigen Interessen nur oberflächlich mit Theorie zu kaschieren.

23.5.10

nie mehr ohne slipeinlage



...kein kommentar... (dank an olli für den tipp)

19.5.10

liebes mädchen


...okay okay, ich gebe zu, diese ganzen dämlichen DuTuben-Filmchen täuschen nur darüber hinweg, dass ich im Augenblick zu kraftlos bin, um etwas "Vernünftigeres" (die Fotos kamen ja nicht so gut an) zu posten - wobei die Auswahl der Filmchen nicht vollkommen willkürlich ist. Mad Capsule Markets war die erste DVD (3"!), die ich hatte, und es dauerte noch irgendwas zwischen 6 und 18 Monaten, bis ich mir dann einen Player zulegte (war damals bei der Einführung der CDs nicht viel anders). Dieses Video widme ich übrigens Jenzzz, der irgendwie in Japan mit seiner Band Erfolg hat, aber hier in Deutschland völlig übersehen wird. Vielleicht schafft er es ja jetzt mit dieser alten reformierten Hannover-Band, die sich bei Banküberfällen filmen lässt. Aber wahrscheinlich wird Jenzzz das hier nie lesen (und der Rest von euch nicht verstehen, was ich hier labere) und ich weiß auch nicht, ob ihm das Stück überhaupt gefällt. Übrigens, hat der Bassist nun eine Beinprothese oder nicht?

17.5.10

15.5.10

gesetze ändern sich


...(siehe Superchunk)...

13.5.10

dynamisch genug


...eines jener Überstücke, die mich daran hindern, andere Songs von Superchunk anzuhören, weil ich Angst habe, enttäuscht zu werden...

11.5.10

Konrad K.


Heute ist der 4. Todestag von Konrad "K." Carls. Hier gilt das Gleiche, was ich auch zu seinem Geburtstag geschrieben habe: kein rundes Datum, auch kein Primzahl-Datum, sondern einfach immer verpennt, den Tag zu erwähnen. Heute gibt es den letzten Song, den er mit Mikro zusammen aufgenommen hat, wenige Wochen vor seinem Tod. Mikro meinte, er sei froh, dass sie damals Konrads Song und nicht seinen eigenen Song, beide extra für die DVD geschrieben, aufgenommen hätten:
(download Hippo/Allein zu Haus/Punk-Rock Rente)

8.5.10

zweites sofa


Frank Zappa & The Mothers Of Invention - Sofa No. 2

I am the heaven
I am the water
Ich bin der Dreck unter deinen Walzen
(Oh no, whip it on me, honey!)
Ich bin dein geheimer Schmutz
Und verlorenes Metallgeld
(Metallgeld)
Ich bin deine Ritze
Ich bin deine Ritze und Schlitze


I am the clouds
I am embroidered
Ich bin der Autor aller Felgen
Und Damast Paspeln

Ich bin der Chrome Dinette
Ich bin der Chrome Dinette
Ich bin Eier aller Arten


Ich bin alle Tage und Nachte
Ich bin alle Tage und Nachte


Ich bin hier (AIEE-AH!)
Und du bist mein Sofa
Ich bin hier
(AIEE-AH!)
Und du bist mein Sofa
Ich bin hier
(AIEE-AH!)
Und du bist mein Sofa


Yeah-ha-ha-ay
Yah-ha
Yeah, my Sofa
Yeah-ha-hey

6.5.10

schwestern der gnade


sisters of mercy - marian

In a sea of faces, in a sea of doubt
In this cruel place your voice above the maelstrom
In the wake of this ship of fools
I'm falling further down
If you can see me, Marian, reach out and take me home
I hear you calling Marian
Across the water, across the wave
I hear you calling Marian
Can you hear me calling you to save me, save me, save me from the grave
Marian [2x]
There's a weight above me
And the pressure is all too strong
To breathe deep, breathe long and hard
To take the water down and go to sleep
To sink still further beneath the fatal wave
Marian I think I'm drowning
This sea is killing me
I hear you calling Marian
Across the water, across the wave
I hear you calling Marian
Can you hear me calling you to save me, save me, save me from the grave
Was ich kann und was ich konnte
(What I can do and what I could do)
Weiss ich gar nicht mehr
(I just don't know anymore)
Gib mir wieder etwas schones
(Give me something beautiful again)
Zieh mich aus dem meer (Drag me from the sea)
Ich hore dich rufen Marian (I hear you calling Marian)
Kannst du mich schreien horen
(Can you hear me calling?)
Ich bin hier allien (I am here alone)
Ich hore dich rufen Marian (I hear you calling Marian)
Ohne diene hilfe verliere ich mich in diessem ort
(Without your help I am lost in this place)
I hear you calling Marian
Across the water, across the wave
I hear you calling Marian
Can you hear me calling you to save me, save me, save me from the grave
Marian [12x]

4.5.10

burning boredom


Vor Jahren mühte ich mich, eine Videokopie des Fernsehfilms "Brennende Langeweile" zu bekommen und nahm den Ton vom Videorecorder auf den PC auf, schob mühsam die beiden Kanäle gegeneinander, damit dieser komische Echoeffekte verschwand, und postete das ganze hier.
Heute geht jemand in den Laden, kauft sich die DVD, rippt die Konzertausschnitte und lädt das ganze bei "Deine Röhre" hoch. Einfacher, aber irgendwie auch herzloser. Dann doch lieber defekte Videomitschnitte wie bei Ultravox.
PS: Vielleicht entdeckt sich ja der Ostrich im Publikum wieder?
PPS: Immer noch aktuelle: Der Filmsound klingt zudem ziemlich anders als die offiziell von RCA veröffentlichte Live-Aufnahme von "New Church" (auf der B-Seite von der großartigen "My Place"-Single). Kann sein, dass es sich um Tonaufnahmen des Filmteams handelt, um andere Mixe oder gar andere Konzerte in West-Deutschland. Jedenfalls habe ich den Verdacht, wenn RCA mal in sein Archiv runtersteigt, dass sich da noch eine ganze Live-LP der Adverts finden lassen könnte.